Maik ist Tech Lead bei claimsforce. In einem kurzen Interview verrät er unter anderem, wie sein Arbeitsalltag aussieht und welche Eigenschaften Software Engineers haben sollten, um einen guten Job zu machen.



1. Wie würdest du claimsforce mit einem Satz beschreiben?

Wir werden die Versicherungsindustrie umkrempeln :)


 

2. Welche Rolle spielst du darin?

Als Tech Lead verbringe ich viel Zeit mit Beratung der Teams. Ich unterstüze die Developer dabei, die besten technischen Lösungen zu finden und dann natürlich auch umzusetzen. 

Wir haben die Kollegen und die Mittel, ein außergewöhnliches Produkt zu entwickeln. Wir wissen aber auch, dass wir uns Zeit nehmen müssen. Wir streben große Dinge an und das passiert nicht innerhalb von ein paar Tagen.

 

3. Wie sieht dein typischer Arbeitstag aus?

“It depends”. Ich glaube tatsächlich, dass dies meinen typischen Arbeitstag beschreibt. In meiner Rolle bin ich oft Ermöglicher. Ich unterstütze die Teams mit meinem Fachiwssen, damit sie ihre Arbeit tun können. Dann versuche ich mit meinen Kollegen, das Problem besser zu verstehen und ihnen zu helfen, Lösungen zu entwickeln. Wenn das Product Team Hilfe in der Discovery braucht, mache ich Discovery. Das Gleiche gilt für Delivery - wenn ich gebraucht werde, bin ich da. 


Und was die Art der Zusammenarbeit angeht - wir arbeiten nach diesen Prinzipien:

  • Domain Driven Design
  • Service Oriented Architecture
  • Event Sourcing
  • Pfadfinder-Mentalität
  • Möglichst hoher Bus-Faktor (Fokus auf Pair Programming) 


 

4. Welche Tools nutzt du häufig im Arbeitsalltag?


Software

  • miro
  • slack
  • webstorm
  • VS code

Tech-Stack

  • AWS
  • serverless
  • GraphQL
  • NodeJS
  • ReactJS



5. Wie ist dein Team hier bei claimsforce aufgebaut?

Wir haben bei claimsforce cross-funktionale Product Teams. Das bedeutet von allen Bereichen Spezialisten, bspw. Frontend Developer, Backend Developer, Data Engineer, Product Designer, Product Manager, User Researcher …


6. Wie ist eure Zusammenarbeit organisiert?

Jedes Mitglied im Team ist ein wichtiger Bestandteil der gesamten Produktentwicklung. Neben der Delivery kann jedes Mitglied auch Bestandteil der Discovery sein. Das heißt, auch als Developer kannst du zum Beispiel an User Interviews teilnehmen, wenn dich das interessiert.

Wir handeln nach der Devise, dass jeder Ideen einbringen kann, wie sich das Produkt entwickeln soll. Wir nehmen jede Idee jedes Einzelnen ernst - egal welche Rolle im Team oder welcher Jobtitel.

 

7. An welchem Projekt arbeitest du gerade?

Ich bin aktuell Mitglied im “Assessment” Product Team und wir kümmern uns darum, dass die Schadensbewertung so schnell und effizient wie möglich stattfinden kann.


 

8. Wie lief dein bisheriger Werdegang inkl. Studium/Ausbildung und bisherigen Arbeitsplätzen?

Nach meiner Ausbildung zum “Fachinformatiker Anwendungsentwicklung” startete ich meine Berufskarriere als Junior Developer. Nach 1 ½ Jahren wechselte ich die Firma und hatte meine erste Berufserfahrung mit einem Start-Up. Nach 4 ½ Jahren in dem Start-Up begann meine Reise mit claimsforce. Nach 1 ½ Jahren bei claimsforce wurde mir die Chance geboten, als “Tech Lead” zu starten, welche ich ergriffen habe.


9. Was sind die Kompetenzen, die man für deinen Job mitbringen sollte?

  • Neugier
  • Sachen hinterfragen statt hinnehmen
  • den Willen, ständig zu lernen


 

10.   Was macht die Arbeit bei claimsforce für dich besonders?

Jeder kann Ideen einbringen und jede Idee wird ernst genommen. Man kann bei claimsforce also echt etwas bewegen, wenn man das möchte.

Und vor allem die Kollegen. claimsforce legt viel Wert darauf, die passenden Mitarbeiter*Innen einzustellen. Daher haben wir hier ein harmonisches Umfeld, indem wir jede Challenge gemeinsam angehen und bewältigen können.